1) Aldo Giannotti

Räumliche Gegebenheiten / OK

Installation
Ortsspezifische Wandzeichnungen
Dimensionen variabel
Auftragsarbeit: OÖ Kulturquartier

Aldo Giannottis Zeichnungen begleiten als pointierte Kommentare durch die Ausstellung.

Sie sind das Resultat eines Arbeitsaufenthalts des Künstlers im OÖ Kulturquartier, bei dem er sich intensiv mit der Institution beschäftigt hat. In Form reduzierter Zeichnungen entlang des Parcours bringt er seine gesammelten Eindrücke zum Ausdruck. Es sind gewitzte Analysen des Kunstbetriebs und seiner Mechanismen, die aber auch Reflexionen zur spezifischen Geschichte des Orts und seines Publikums beinhalten.

Das Zeichnen ist für die Arbeitsweise Giannottis von zentraler Bedeutung: Mit wenigen Strichen beschreibt er etablierte Zu- und Umstände oder entwirft neue Modelle und Utopien dafür. So zeigt er die Spielregeln auf, welche die Architektur sozialer Räume definieren, verdeutlicht aber auch ihre Möglichkeiten und Veränderbarkeiten. Seine Beiträge lassen sich nicht nur als spitze Bemerkungen oder offene Fragen zu Bestehendem, sondern auch als Entwürfe möglicher Wirklichkeiten verstehen. Oder aber sie beinhalten Anleitungen, die das Publikum zu einer performativen Ausführung und damit zu eigenem kreativen Denken und Handeln einladen.

* 1977 in Genua/IT, lebt und arbeitet in Wien/AT

aldogiannotti.com

Location: OÖ Kulturquartier (1)

Räumliche Gegebenheiten
2) Dietmar Brehm