18) Numen / For Use

Tube Linz, 2019 - Das Seil

Begehbare Installation
PP-Netze, PP-Seile
ca. 2200 x 1200 x 600 cm
Auftragsarbeit OÖ Kulturquartier

Die BesucherInnen werden bei Tube Linz zu AkteurInnen, die sich in einem Geflecht aus Linien neue Perspektiven erschließen und in der gemeinsamen Bewegung miteinander „vernetzen“.

Raumgreifend hat sich das Konstrukt aus Sicherheitsnetzen wie ein Parasit in der Stahlstruktur des voestalpine open space eingenistet und verwandelt ihn in ein sinnliches Erlebnis, das allerdings körperlichen Einsatz verlangt: Hier wird geklettert! Tunnelartige Gänge führen zu organisch anmutenden Kammern, Orten der Kontemplation, die das Gefühl des freien Schwebens suggerieren. Hoch hinauf führen die grobmaschigen Schläuche und eröffnen von dort wiederum ungekannte, neue Blickwinkel.

Numen / For Use ist ein Kollektiv, das in den Bereichen Konzeptkunst, Szenografie, Industrie- und Raumgestaltung sowie Kunst arbeitet. Seit 2008 konzentriert es sich auf die Konfiguration von Objekten und Konzepten ohne vordefinierte Funktion, was zu hybriden und experimentellen Arbeiten – zum Beispiel begehbaren, spinnennetzartigen Tape-Installationen wie Tape Paris, Inside, 2014, im Palais de Tokyo in Paris führte. Mit ihrem Projekt Net Linz, 2014 war Numen / For Use bei der Ausstellung HÖHENRAUSCH – Raum in Bewegung im OK vertreten.

* 1998 gegründet, Sven Jonke Berlin/DE; Christoph Katzler Wien/AT und Nikola Radeljkovic Zagreb/HR

numen.eu

Location: OÖ Kulturquartier (18)

Numen / For Use
Numen / For Use
17) William Forsythe 19) Urgent.Agency