16) Universal Everything

Walking City, 2014

Videoinstallation
7'47", loop

Kreativdirektor: Matt Pyke
Animation: Chris Perry
Sound design: Simon Pyke (Freefarm)

Wie in einer klassischen Lauf-Animation geht eine Figur durchs Bild – digital aus unzähligen Pixeln konstruiert, verändert sich die Erscheinung dieser wandelnden Stadt ständig aufs Neue.

Die Videoarbeit bezieht sich konkret auf das avantgardistische Architekturprojekt Walking City aus dem Jahr 1964. Die britische Gruppe Archigram entwarf damals die Utopie einer mobilen Stadt – „wandernde“ Bauwerke, die je nach Bedarf ihren Standort wechseln können. Für Universal Everything war diese Vision Ausgangspunkt für ihre filmische Arbeit Walking City bei der sich die Architektur nicht nur in Bewegung setzt, sondern auch ständig ihre Erscheinung verändert: Die Oberflächen, Materialien und Muster der wandernden Stadt befinden sich dank digitaler Animation in einer ständigen, fließenden Metamorphose.

Universal Everything ist ein globales Kollektiv von DesignerInnen, AnimatorInnen, MusikerInnen und EntwicklerInnen und wurde 2004 von Matt Pyke, dem Kreativdirektor, gegründet. 2014 gewann Walking City die Goldene Nica in der Kategorie Computeranimation und wurde bei der CyberArts 2014 im OÖ Kulturquartier präsentiert.

Ein länderübergreifend agierendes Kollektiv von VideokünstlerInnen, Erlebnis­designerInnen und ZukunftsdenkerInnen, gegründet 2004 in Sheffield/UK

universaleverything.com

Location: OÖ Kulturquartier (16)

Universal Everything
15) Memo Akten 17) William Forsythe